Ersteinspielungen


Eigene Klavierkomposition zu dem Stück "Future" von "Gotshell"




CD 2 mit Ersteinspielungen von Klavierwerkien von Friedrich Gernsheim:
Klaviersonate Nr. 1 d-Moll (1853)
Capriccio e-Moll
Vier Klavierstücke op. 61
Fantasie g-Moll op. 27
Geschwind-Marsch (ca. 1845/46)




CD 1 mit Ersteinspielungen von Klavierwerkien von Friedrich Gernsheim:
Klaviersonate Nr. 3 d-Moll (1854)
Klaviersonate Nr. 2 Es- Dur (1853)
Sechs Präludien op. 2 (erschienen 1964)




Julius André: Nocturne op. 50
 « La Bienfaisance »










CD mit Werken von Richard Wagner (Wesendonck-Lieder),
Friedrich von Flotow
(
Ersteinspielung der Lieder)
und der Operetta "It's Never too Late to Lie" von
Patrício da Silva 


Duo Songways: Julia Oesch, Mezzosopran
                    Jens Barnieck, Klavier

Musik von Tui St. George Tucker (1924-2004)
mit einem Gedicht von Vera Lachmann





ZUm Downloaden


Zum Anhören

interview im SR




interview im SWR






Dank an die Unterstützung durch den Kulturfonds RheinMain Frankfurt
Weihnachten 2020



Die FAZ nannte es "stilkritische Detektivarbeit", was der Pianist Jens Barnieck seit Jahren verfolgt hat: Das Projekt, Werke des Komponisten Friedrich Gernsheim auszugraben und einzuspielen. Warum hat er das gemacht, was hat ihn bewogen, einen fast vergessenen Kollegen wieder in die Ohren des Publikums zu bringen?

SENDUNG

Quelle: hr2 Kultur, Musikszene Hessen


Lukas Eder, Bassbariton und Jens Barnieck, Klavier - Konzertmitschnitt